LIEBE ist die am höchsten schwingende, stärkste KRAFT des Universums, sie birgt in sich unbegrenzte MACHT:

LIEBE ist MACHT, die niemals missbraucht werden kann,

weil sie Missbrauch nicht kennt, nur LIEBT,

und Niemandem schaden würde.

Sie kennt keine Angst,

keinen Zweifel.

Sie kennt die Angst und auch die kleinen Ängste nicht. Sie hält nicht fest, sondern nimmt BEDINGUNGSLOS an und lässt gleichzeitig BEDINGUNGSLOS los.

Die Lieblosigkeit und Missachtung der Göttlichen Gebote sind DIE URSACHE dessen ,was auf diesem Planeten geschieht und deren Veröffentlichungen uns auf diesem Blog immer wieder vor Augen geführt werden.

Donnerstag, 26. Januar 2017

Bürgemeister sagt die Wahrheit: Vollpension für "Flüchtlinge", Deutsche müssen hungern ......

Der SWR gehört halt auch zum Konglomerat der Lügenpresse und der Diffamierer von Menschen, die unerschrocken die Wahrheit sagen und sie auch belegen können. Das ist aber auch hier betr. Burladingen kein Einzelfall, sondern Ausdruck systematischer antideutscher Kriegsführung mittels der Migrations-Massenvernichtungswaffe unter Federführung devoter ReGIERungsvasallen, die nur ihren eigenen Profit und Machtansprüche im Auge haben. Von "Volksvertretung" jedenfalls keine Spur!
 





Mit interessanten Videos

Der SWR zieht über einen ehrlichen Bürgermeister her und der Stadtrat versucht die überregionale Berichterstattung zu verhindern, das darf bloß keiner erfahren

Burladingen, Baden Württemberg
Es ist seit geraumer Zeit sehr schwierig im rot - schwarzen Baden Württemberg auf die überall nun offenbar werdenden Missstände im Umgang mit arabischen Wirtschaftsflüchtlingen hinzuweisen. Diese sind nämlich in der Mehrzahl nicht nur extrem ungebildet, meist Analphabeten, sie vergewaltigen, betrügen, klauen im erheblichen Maße und haben den Staat bei ihren Identitäten angelogen, schlicht: sie dürften überhaupt nicht im Land sein.
In keinem anderen Bundesland, neben vielleicht Bayern, wüten die dreisten Wirtschafts migranten derart wie in Baden Württemberg. In keinem anderen Land ist die Willkommenskultur in der politischen Klasse so ungebrochen, nicht nur Winfried Kretschmann ist ein strikter Verfechter des Asylmissbrauchs, seine ganze Partei steht für eine Veränderung der Deutschen Bevölkerung, die Führung hatte zuletzt gefordert, ein syrisches Flüchtlingskind solle einmal Bundeskanzler von Deutschland werden.

In diesem Bundesland wird Asylmissbrauch in vielerlei Formen aktiv unterstützt – da soll Bürgermeister Harry Ebert doch bitte endlich mal die Klappe halten

Asylmissbrauch wird durch die Regierung auf vielerlei Arten aktiv gefördert, das Schengen abkommen wird nicht angewandt, nachdem Asylsuchende aus anderen Europäischen Ländern abgewiesen werden müssen. Der Identitätsmissbrauch (80% der Flüchtlinge zerreissen ihre Pässe), der laut Asylgesetz zur sofortigen Abweisung führen müsste, wird gestützt. Auf medizinische Altersgutachten wird komplett verzichtet, scheinjugendliche arabische Männer weit über 30 Jahre alt, werden in Jugendheime gesteckt und vergewaltigen dort andauernd Kinder. Mit am  schwerwiegendsten für die gesamte Bevölkerung ist allerdings, dass das Grundgesetzt permanent gebrochen wird, denn nach diesem dürfen ausschließlich politisch verfolgte Asyl beantragen, Kriegsflüchtlinge fallen gar nicht unter den Asylschutz. Hier wird die Bevölkerung bewusst dumm gehalten und aktiv getäuscht, und zwar jedes mal wenn das Wort „Asyl“ im Zusammenhang mit Muslimen aus Syrien und den Ländern der Region fällt.
Da kommt der Beitrag des mutigen und parteilosen Bürgermeisters im lokalen Amtsblatt sehr ungelegen

Harry Ebert sagte, er sei froh, dass Burladingen bisher nur wenige Asylbewerber aufnehmen musste. Dies sei aber in erster Linie auf das sog. LEA-Privileg zurück zu führen gewesen. Gleichwohl sei auch Burladingen von den horrenden Ausgaben des Landkreises zur Asylantenunterbringung betroffen. Immerhin finanziere die Stadt Kosten zu rund 10 Prozent über die Kreisumlage mit.

Bürgermeister Harry Ebert nannte es ein Unding, dass in Hechingen ein Internat mit Vollpension für minderjährige Asylbewerber geschaffen worden sei, während viele Menschen im Zollernalbkreis ihren Kindern das Schulmittagessen nicht bezahlen könnten oder auf Tafelläden angewiesen seien. Der Bürgermeister forderte den Abgeordneten und seine Partei auf, die Bevölkerung auch weiterhin für die kulturellen Probleme und finanziellen Belastungen die durch ungehemmte
Zuwanderung in unsere sozialen Systeme entstehen, zu sensibilisieren.
In der Tat hat der beliebte Bürgermeister, der seit 17 Jahren sein Amt ausübt und mit 83% wieder gewählt wurde, mit seinen Äußerungen mehr als Recht. Während sozialschwache Deutsche in den Ausgabestellen der Tafeln mit Luxus Wirtschaftsmigranten um Lebensmittel konkurrieren müssen, dabei oft leer ausgehen, viele Kinder sich kein Schulessen leisten können, sowie Steuern indirekt erhöht werden, der Gesundheitsfond, die eisernen Rücklagen der Krankenversicherten geplündert wird, um die oft sehr kranken Migranten zu behandeln, während der arme Bürger sich bis zu einem Alter von nahe 70 Jahren für Rentenansprüche und die Rentenkasse abrackern muss, die ebenso seitens der Regierungen geplündert wird, kommen täglich massenhaft neue ungebildete illegale männliche Wirtschaftsmigranten, meist nur Schwarzafrikaner, über die Landesgrenze und verschärfen die Misere. Weit über 1000 Milliarden Euro sollen den deutschen Steuerzahler die bisherigen illegalen arabischen Wirtschaftsflüchtlinge bereits kosten. Mit jedem Migrant erhöht sich dieser Betrag um weitere knapp 500.000 Euro. Das schütteln die Deutschen sozusagen aus der Portokasse. Ist doch ganz klar.
Doch in Baden Württemberg nimmt die devote Haltung der politischen Klasse diktatorische Züge an. Es werden Hallen enteignet, Häuser beschlagnahmt, sogar Hotels gebucht, um illegale Wirtschaftsmigranten dort einen „würdigen“ Wohnraum zu schaffen. Am abstrusesten ist allerdings der Neubau von Luxushäusern, nach neuestem Standard werden modernste Beton- Neubauten errichtet, 3 bis 4 Familienhäuser, die dann für 10 oder 15 Jahre exklusiv durch Araber abgenutzt werden, bevor sie dann möglicherweise an Deutsche weitervermietet werden, wenn sie dann überhaupt noch bewohnbar sind. Jahrelang mussten deutsche Studenten in Hallen wohnen, weil Sozialwohnungen fehlten. Sagt man das Wort „Flüchtling“ ist scheinbar alles möglich in Deutschland. Zwischenzeitlich steigen die Baukosten und die Mieten für Wohnraum für die deutschen Bürger, weil der Staat die Kosten durch die Unterbringung der illegalen Wirtschaftsmigranten ins unermessliche treibt. Sparvermögen wird abgeschmolzen, weil die Deutsche Regierung für faule Kredite der maroden Südeuropäer zahlt, der italienische Mario Draghi fährt seit langem einen vernichtenden Nullzins in der EZB, der das Sparvermögen der Deutschen abschmelzt. Da sich die Immobilienpreise teilweise vervierfacht haben, kann der Deutsche nicht auf Immobilien ausweichen. Verkehrte Welt, da reibt sich der Normalbürger nur die Augen.

Der SWR zieht über den Bürgermeister her, scheint sich bei den Gemeinderäten einschleimen zu wollen, die wiederum wollen den Bürgermeister und die Presse endlich mundtot machen

Der SWR zeigt in einem kleinen Beitrag, wie wohlgesonnen er den Gemeinderäten ist, er hat das Video sogar in seiner Rubrik „Helfen statt hetzen“ veröffentlicht. Schlimmer noch, der Sender suchte sich die einzige Stelle des Luxus- sanierten Neubaus des ehemaligen Krankenhauses, die noch schäbig aussah, um hier zu drehen und passend zu zitieren „es sei keine Wellness Oase“. Anders als in unserem Titelbild, in dem der schöne Neubau sichtbar ist, zeigten sie einen kleinen hässlichen Gebäudeteil als Kulisse. Lügenpresse halt. Aber es half alles nichts, der SWR musste ebenso draussen bleiben, nur die Lokalpresse war bei einem Besichtigungstermin des sanierten Neubaus zugelassen. Hunderttausende Euro soll er gekostet haben.
Der politische Arm von Kretschmann und Kanzler Angela Merkel reicht weit, der Gemeinderat feuert gegen alles und jeden, der sich gegen die rechtswidrige Asylpolitik des Landes stellt. Als „Kadavergehorsam“ hatte Ebert das Verhalten des Gemeinderats bezeichnet. Doch das sollte nicht nach draussen gelangen, bloß nicht in die großen Medien, dass dieses leidige und peinliche Thema bei Facebook eine kleinere Runde machte störte schon genug.

„Ein klarer Rechtsbruch. Schon aus den Äußerungen der Jungasylanten geht hervor, dass es durchaus noch Eltern in den Herkunftsländern gibt. Es wäre demnach auch Pflicht des Landkreises, die Jugendlichen wieder ihren Eltern zuzuführen und zwar per One-Way-Ticket“ – Zitat des Bürgermeisters

An dem Wohnheim für schein jugendliche Wirtschaftsemigranten lässt Ebert laut Schwarzwälder Boten auch weiterhin kein gutes Haar. Er bezeichnet das Wohnheim als „Vollpensionsinternat“, in dem „die Asylanten“ auf das „Leben in der Zivilisation vorbereitet“ würden. Das koste, so der Bürgermeister, „den Steuerzahler zigtausende Euro im Monat“. Ebert weiter: „Für mich ein klarer Rechtsbruch. Denn schon aus den Äußerungen der Jung Asylanten geht hervor, dass es durchaus noch Eltern in den Herkunftsländern gibt. Es wäre demnach auch Pflicht des Landkreises, die Jugendlichen wieder ihren Eltern zu zu führen und zwar per One-Way-Ticket.“
Recht hat der Bürgermeister natürlich auch hier, all diese meist Scheinjugendlichen (etwa 60% der unbegleiteten angeblichen Minderjährigen sind oft deutlich über 30 Jahre alt und lügen beim Alterwerden von vorne bis hinten vollversorgt in dem Luxusheim. Da ihnen Putzen nicht zugemutet wird, es entspricht nicht der muslimischen Kultur, dass Männer ihre Zimmer selbst aufräumen, sind auch hier regelmäßig Reinigungsdienste im Einsatz, um ihnen auch diese „Mühen“ abzunehmen.
Meine Güte, für einen Außenstehenden müssen diese Deutschen ganz schön blöd sein.


.