LIEBE ist die am höchsten schwingende, stärkste KRAFT des Universums, sie birgt in sich unbegrenzte MACHT:

LIEBE ist MACHT, die niemals missbraucht werden kann,

weil sie Missbrauch nicht kennt, nur LIEBT,

und Niemandem schaden würde.

Sie kennt keine Angst,

keinen Zweifel.

Sie kennt die Angst und auch die kleinen Ängste nicht. Sie hält nicht fest, sondern nimmt BEDINGUNGSLOS an und lässt gleichzeitig BEDINGUNGSLOS los.

Die Lieblosigkeit und Missachtung der Göttlichen Gebote sind DIE URSACHE dessen ,was auf diesem Planeten geschieht und deren Veröffentlichungen uns auf diesem Blog immer wieder vor Augen geführt werden.

Samstag, 14. Januar 2017

Da bin auch ich geschockt. Ein weiterer unerschrockener Aufklärer, nur 56 J. alt geworden und viel zu früh gestorben, tritt von der Lebensbühne ab. Ausgerechnet am Freitag, den 13.! Sollte damit etwa eine kabbalistische Botschaft verbunden sein? Wurde er "geulfkottet" wie Möllemann gemöllemannt, Haider gehaidert und Barschel gebarschelt wurde? Es gab zuvor bekanntlich Morddrohungen gegen ihn - er hatte sich in der Islamistenszene - natürlich! - immerhin keine Freunde, sondern erbitterte Feinde gemacht. Sicherlich auch bei den p.c.-Fanatikern. Einschlägige TV-Sendungen wie bei der Maischberger zeugten davon. Man kann seinen couragierten, stets sachlich belegten Aufklärungswerken nur dankbar sein und muß sie nun umso mehr verbreiten. Er war auf gar keinen Fall ein "Hetzer", sondern ein investigativer Redakteur, der vor niemandem ein Blatt vor den Mund nahm. So soll es sein! Es fällt schwer, hierbei vorliegend "nur" an eine natürliche Todesursache glauben zu sollen. Die Diagnose "Herzinfarkt" ist vielfältig lancierbar und oft der Standard schlechthin, um es am Ende eben genau so aussehen zu lassen, sei es durch HAARP oder entsprechende Medikament- oder Essensbeigaben verursacht, deren Spuren anschließend bei der Leiche nicht mehr nachweisbar sind. Geheimdienste wissen, wie man sowas macht. Oder ganz einfach könnte der Totenschein ggf. mit der Wunschdiagnose wie bestellt "gekauft" gewesen sein. Das sind zwar alles Spekulationen, aber es riecht doch förmlich mit einigen Verdachtsmomenten nach ... riechen Sie es nicht auch? Es gibt eine ganze Reihe terroristischer Aktivisten, die ein größtes Interesse an seinem Tod hatten (daher ja auch die ernstzunehmenden Morddrohungen zuvor) und sein Ableben nun feiern werden. Aber wie bei jeder Wirkung schließt sich noch einmal irgendwann der Kreis bei der wahren Ursache ... und werden die Täter ggf. zur Rechenschaft gezogen werden, und wenn es erst im Jenseits sein sollte. Aber es kommt! Ich verneige mich vor diesem sich hoch verdient gemacht habenden Schreibtischarbeiter, im allerbesten Sinne. btw: Frau Ursula Haverbeck lebt aber doch noch??

Da bin auch ich geschockt. Ein weiterer unerschrockener Aufklärer, nur 56 J. alt geworden und viel zu früh gestorben, tritt von der Lebensbühne ab. Ausgerechnet am Freitag, den 13.! Sollte damit etwa eine kabbalistische Botschaft verbunden sein? Wurde er "geulfkottet" wie Möllemann gemöllemannt, Haider gehaidert und Barschel gebarschelt wurde? Es gab zuvor bekanntlich Morddrohungen gegen ihn - er hatte sich in der Islamistenszene - natürlich! - immerhin keine Freunde, sondern erbitterte Feinde gemacht. Sicherlich auch bei den p.c.-Fanatikern. Einschlägige TV-Sendungen wie bei der Maischberger zeugten davon. Man kann seinen couragierten, stets sachlich belegten Aufklärungswerken nur dankbar sein und muß sie nun umso mehr verbreiten. Er war auf gar keinen Fall ein "Hetzer", sondern ein investigativer Redakteur, der vor niemandem ein Blatt vor den Mund nahm. So soll es sein!
 
Es fällt schwer, hierbei vorliegend "nur" an eine natürliche Todesursache glauben zu sollen. Die Diagnose "Herzinfarkt" ist vielfältig lancierbar und oft der Standard schlechthin, um es am Ende eben genau so aussehen zu lassen, sei es durch HAARP oder entsprechende Medikament- oder Essensbeigaben verursacht, deren Spuren anschließend bei der Leiche nicht mehr nachweisbar sind. Geheimdienste wissen, wie man sowas macht. Oder ganz einfach könnte der Totenschein ggf. mit der Wunschdiagnose wie bestellt "gekauft" gewesen sein. Das sind zwar alles Spekulationen, aber es riecht doch förmlich mit einigen Verdachtsmomenten nach ... riechen Sie es nicht auch? Es gibt eine ganze Reihe terroristischer Aktivisten, die ein größtes Interesse an seinem Tod hatten (daher ja auch die ernstzunehmenden Morddrohungen zuvor) und sein Ableben nun feiern werden. Aber wie bei jeder Wirkung schließt sich noch einmal irgendwann der Kreis bei der wahren Ursache ... und werden die Täter ggf. zur Rechenschaft gezogen werden, und wenn es erst im Jenseits sein sollte. Aber es kommt!
 
Ich verneige mich vor diesem sich hoch verdient gemacht habenden Schreibtischarbeiter, im allerbesten Sinne.
 
btw: Frau Ursula Haverbeck lebt aber doch noch??
 
 
Logo Kopp
Nr. 478 vom 14.01.2017

In memoriam: Dr. Udo Ulfkotte (1960-2017)

Jochen Kopp
Für die große Zahl seiner Leser im In- und Ausland, für seine Freunde und Kollegen ist es nahezu unvorstellbar: Udo Ulfkottes Stimme ist für immer verstummt. Wenige Tage vor seinem 57. Geburtstag erlag der engagierte Journalist und Autor am 13. Januar 2017 einem Herzversagen. Die Menschen, die ihn kannten und schätzten, traf diese Nachricht wie ein Schock. Mit seinem plötzlichen Tod verlieren alle, die eine Alternative zum politischen und publizistischen Mainstream suchten, einen unerschrockenen, mutigen Protagonisten. Der Kopp Verlag verliert einen seiner erfolgreichsten Bestsellerautoren und ich persönlich einen guten Freund.
mehr 


Impressum | AGB | Datenschutzbestimmungen

Kopp Verlag
Bertha-Benz-Straße 10
72108 Rottenburg a. N.

Telefon: (0 74 72) 98 06 10
Telefax: (0 74 72) 98 06 11
E-Mail: info@kopp-verlag.de

Geschäftsinhaber: Jochen Kopp
Einzelfirma, Sitz: Rottenburg a. N.
Amtsgericht Stuttgart HRA 390319
UST Id-Nr.: DE156795168

Verantwortlich für den Inhalt, V.i.S.d.P.: Jochen Kopp

Rechtliche Hinweise:
Soweit nicht anders vermerkt, liegt das Copyright
© 2000 - 2015 dieses Newsletters beim Kopp Verlag.



---------- Weitergeleitete Nachricht ----------
From: Brigitte Grams <BrigitteGrams@online.de>
To: jade-life@web.de, SVD <svdmail@s-vd.de>, Dietrich Weide <daww@mail.de>
Cc: 
Date: Sat, 14 Jan 2017 14:51:53 +0100
Subject: Udo Ulfkotte ist am Freitag verstorben
Ich bin tief betroffen.
Guido Grandt und Gerlinde Mantey haben einen Link geteilt.
Der Bestsellerautor und Journalist Udo Ulfkotte ist tot. Er erlag am Freitag nach Informationen der JUNGEN FREIHEIT einem Herzinfarkt. Ulfkotte wurde 56 Jahre alt. Mit seinen Werken brachte er es regelmäßig auf die Bestsellerlisten.
Von jungefreiheit.de

An Herzinfarkt, hm? Dass man Menschen mit Leichtigkeit mit HAARP töten kann, ist aber klar, oder? Genauso wie man Autos auf Brückenpfeiler und Flugzeuge in Felswände lenken kann.

Sonja Durski Was? Wieder jemand tot, der es wagte, seinen Mund kritisch aufzumachen!