LIEBE ist die am höchsten schwingende, stärkste KRAFT des Universums, sie birgt in sich unbegrenzte MACHT:

LIEBE ist MACHT, die niemals missbraucht werden kann,

weil sie Missbrauch nicht kennt, nur LIEBT,

und Niemandem schaden würde.

Sie kennt keine Angst,

keinen Zweifel.

Sie kennt die Angst und auch die kleinen Ängste nicht. Sie hält nicht fest, sondern nimmt BEDINGUNGSLOS an und lässt gleichzeitig BEDINGUNGSLOS los.

Die Lieblosigkeit und Missachtung der Göttlichen Gebote sind DIE URSACHE dessen ,was auf diesem Planeten geschieht und deren Veröffentlichungen uns auf diesem Blog immer wieder vor Augen geführt werden.

Freitag, 27. Januar 2017

Die UN sind nicht zuletzt wegen der "Bestandserhaltungsmigration" ein Verbrechersyndikat - betreiben sie mit dieser Zielsetzung offensichtlich proaktiv genozidalen Rassismus, jedoch völlig straffrei - wie das? Mit dieser Vorgabe (aus dem 9/11-Jahr 2001 stammend!) wird denn auch klar, warum ein Friedensvertrag mit Deutschland seit dem "Ende"(?) des 2. WK obsolet erscheint. Man läßt unser Land und unsere Ethnie ganz bewußt vergreisen und verarmen, während eine zunehmende Vermischung mit Massen Migranten aus anderen Kulturkreisen erfolgt, statt daß es doch viel natürlicher wäre, für mehr eigenen Nachwuchs zu sorgen und diesen entsprechend durch Anreize und wirtschaftlich geeignete Verhältnisse zu fördern. Dem stehen allerdings liberale Abtreibungsgesetze entgegen, die daneben ja völlig unbiblisch lebensfeindlich sind in diesem "christlich geprägten Abendland". Auch bildungspolitisch steht Deutschland auf dem absteigenden Ast (s. "Pisa"-Studie!), wo wir doch einmal ein Land der Dichter und Denker waren - ja waren! Zu den Zeiten war der Migrationsanteil allerdings noch nicht so hoch, wenn überhaupt meßbar, denn wenn der Bevölkerungsanteil der Analphabeten drastisch zunimmt und nicht wenige Schulen im Lande gar keine deutschen Kinder (im eigentlichen Sinne, nicht paßmäßig) mehr haben, spricht das Bände. Was will man da anderes erwarten? Parallelgesellschaften sind die Folge, und die haben wir ja längst. Nicht so in den USA seit der Präsidentschaftsübernahme durch Trump. Da geschieht genau das, was hierzulande auf dem Gebiet der Nachwuchsförderung ebenso nötig wäre. Denn auch dort fallen zu viele (kulturfremde) Migranten ein zu Lasten der eigenen Bevölkerung - wenn man mal davon absieht, daß die Amis selber seinerzeit einfallende Migranten waren und die indianischen Ureinwohner mit Gewalt verdrängt haben. Das ist allerdings ein eigenständiges Kapitel für sich und trifft für uns hier vergleichsweise so nicht zu. Im Gegenteil, man hat uns Ländergebiete geraubt, die früher zum deutschen Kaiserreich gehört hatten. Aber es ist grundsätzlich klar und doch wohl im Interesse eines jeden Volkes, seine eigene Art und Kultur zu erhalten und die Frage nach Nachwuchs nicht wirtschaftlichen Überlegungen unterstellen zu müssen, so daß man sich Kinder heutzutage "leisten" können muß. Hier ist alles auf den Kopf gestellt, was das angeht - Familien mit Kinderreichtum gelten gar als asozial! Nicht so, wenn Migranten ganz gezielt hereingeholt werden, um den (unumkehrbaren) Umvolkungsprozeß als solchen zu vollführen; da kommen nicht selten auch Kinder im 2-stelligen Bereich anzahlmäßig nach, was kein Kunststück ist, zumal der Islam ja die Vielweiberei gestattet und so allein 1 Mann auf 20-30 Kinder seiner "eigenen Familie" kommen kann. Gerade im Bereich der Fortpflanzung ist so eine logarithmisch explodierende Steigerungskurve hinsichtlich der Islamisierung Deutschlands und Europas überhaupt möglich und wohl auch die Folge. Das genau sieht PEGIDA zu Recht kritisch und warnt vor solchen Entwicklungen, wenn auch immer noch seitens der Lügenpresse argumentativ dagegengehalten wird, daß allein in Sachsen der Anteil an Muslimen ja vernachlässigbar gering sei (noch, was sich stündlich ändert). Nach der Ebbe kommt die Flut auch nur wie unmerk(e)lich langsam, dann aber nehmen die Wassermassen eben buchstäblich immer spürbarer flutartig zu, es wird immer schneller immer mehr. Wer zu weit hinaus und zu spät einen Wattspaziergang gemacht hatte, wird von der Flut "überrascht", wird von ihr geradezu überrollt: Tod durch Ertrinken ist dann unweigerlich die Folge. Es ist also alles geplant in der Politik, zeigt sich einmal mehr - nichts wird dem Zufall überlassen ("Germany must perish"). Dazu wird das (Rest-)Volk mit Lügen abgespeist, von wegen Fachkräftemangel und ähnliche Ammenmärchen. Die Merkelin hat maßgeblich am Untergang des deutschen Volkes Anteil wie niemand sonst vor und neben ihr. Aber hätte sie diese Politik nicht betrieben, hätte es ein anderer an ihrer Stelle wohl gleicherart gerichtet. Das macht, daß Deutschland eben immer noch feindlich besetzt ist, man könnte auch sagen, der 51. Bundesstaat der USA. Nur ändert sich das jetzt vielleicht doch durch die Trumpisierung? Wenn der neue Präsident weiter so aufräumt, wie sich in den ersten Tagen seiner Amtsübernahme schon zeigt, dann dürfte sich im gerade begonnen habenden Jahr 2017 noch so einiges bewegen, auch was unser Land betrifft. Denn was er vom Hosenanzug hält im Hinblick auf die Interessen unseres Volkes, daraus machte er ja keinen Hehl. Er hat dazu offenbar ganz andere Ansichten als Obama, Bush oder die Clintons. Das läßt zumindest hoffen.

Vereinte Nationen fordern Bevölkerungsaustausch von Deutschland – zur Erinnerung – zur Erinnerung

von beim Honigmann zu lesen
  aikos2309 Die Vereinten Nationen fordern für die EU-Länder wie Deutschland, Frankreich und Italien einen »Bevölkerungsaustausch« mit Migranten aus Nahost und Nordafrika. Offenkundig ist der Asyl-Tsunami von langer Hand geplant.  In dem erst jetzt bekannt gewordenen UN-Bericht »Replacement Migration« (ST/ESA/SER A./206)der Bevölkerungsabteilung der UN (UN Population Division) aus dem Jahr 2001 wird die Öffnung Deutschlands […]