LIEBE ist die am höchsten schwingende, stärkste KRAFT des Universums, sie birgt in sich unbegrenzte MACHT:

LIEBE ist MACHT, die niemals missbraucht werden kann,

weil sie Missbrauch nicht kennt, nur LIEBT,

und Niemandem schaden würde.

Sie kennt keine Angst,

keinen Zweifel.

Sie kennt die Angst und auch die kleinen Ängste nicht. Sie hält nicht fest, sondern nimmt BEDINGUNGSLOS an und lässt gleichzeitig BEDINGUNGSLOS los.

Die Lieblosigkeit und Missachtung der Göttlichen Gebote sind DIE URSACHE dessen ,was auf diesem Planeten geschieht und deren Veröffentlichungen uns auf diesem Blog immer wieder vor Augen geführt werden.

Samstag, 7. Januar 2017

In einem Twitter Posting am Abend des 3. Januars stellte Trump die Verlässlichkeit eines noch ausstehenden Berichts der Geheimdienste über die angebliche russische Intervention in die US-Wahlen 2016 von vornherein in Frage. Der Bericht wurde von der CIA, dem FBI und dem Nationalen Geheimdienstdirektor James Clapper vorbereitet und den Fraktionsführern im Kongress am 5. Januar vorgelegt. Trump soll ihn am heutigen Freitag erhalten. Bis heute gibt es keine Beweise, dass die russische Regierung tatsächlich Konten der Demokratischen Partei und des Wahlkampfteams von Hillary Clinton gehackt habe.

Best of the Web
Von Andre Damon
russland.news / wsws.org/
2017-01-07 10:48:00
Im amerikanischen Staatsapparat hat sich der Konflikt über angebliche russische Hackerangriffe auf E-Mail-Konten der Demokraten ausgeweitet. Der designierte Präsident Donald Trump, die CIA und andere US-Nachrichtendienste beschuldigen sich gegenseitig immer heftiger.

23691565882_46f5873d66_b.jpg

Kommentar: Mehr Informationen über Trump und warum Obama, Killary und Co. ihm um jeden Preis die Präsidentschaft versauen wollen:
Comment
---
Focus
2017-01-07 05:48:00
Hat Russland zugunsten von Donald Trump in die US-Wahl eingegriffen? Über diese Frage wird heftig diskutiert. Die Geheimdienste lassen an ihrer Einschätzung kaum mehr Zweifel.

obama_riggin_election.jpg

Der russische Präsident Wladimir Putin steckt nach Einschätzung der US-Geheimdienste hinter einer gezielten Kampagne, um den Ausgang der US-Präsidentschaftswahl zu beeinflussen. Zu dieser Einschätzung kommen CIA, FBI und NSA in einem Bericht, der am Freitag in Auszügen veröffentlicht wurde und zuvor in seiner vollen Fassung an US-Präsident Barack Obama sowie kurz darauf dessen Nachfolger Donald Trump gegangen war.


Kommentar: Die amerikanischen Dienste kommen zu diesem Entschluss, ohne überhaupt die Server untersucht zu haben. Wahrscheinlich aus einem Grund, weil sie nicht von Russen gehackt wurden.
  • Entblößte Lügner: FBI hat sich die Computer der "von Russen gehackten" DNC-Server nie angeschaut



Obama kommentierte den Bericht unterdessen in einem Fernsehinterview mit dem US-Sender ABC. Er sei besorgt darüber, dass manche republikanische Fachleute und TV-Kommentatoren mehr Vertrauen in Putin hätten als in amerikanische Mitbürger. "Das kann nicht sein", kritisierte Obama. Angesprochen darauf, ob seine Kritik auch Donald Trum einschließe, antwortete Obama: "Wir müssen uns daran erinnern, dass wir im gleichen Team sind. Wladimir Putin ist nicht in unserem Team."


Kommentar: Obama verhält sich wie ein schreckliches Kleinkind:

obama_kekse.jpg


Kommentar:

putinjudoobama.jpg
Comment
---