LIEBE ist die am höchsten schwingende, stärkste KRAFT des Universums, sie birgt in sich unbegrenzte MACHT:

LIEBE ist MACHT, die niemals missbraucht werden kann,

weil sie Missbrauch nicht kennt, nur LIEBT,

und Niemandem schaden würde.

Sie kennt keine Angst,

keinen Zweifel.

Sie kennt die Angst und auch die kleinen Ängste nicht. Sie hält nicht fest, sondern nimmt BEDINGUNGSLOS an und lässt gleichzeitig BEDINGUNGSLOS los.

Die Lieblosigkeit und Missachtung der Göttlichen Gebote sind DIE URSACHE dessen ,was auf diesem Planeten geschieht und deren Veröffentlichungen uns auf diesem Blog immer wieder vor Augen geführt werden.

Montag, 2. Januar 2017

Zitat: Maulkörbe, Gesinnungsterror und Propaganda sind die schlechtesten Mittel, um Lösungen [für das Migrationschaos] zu finden. Zitat-Ende


 
Allerdings, so ist es. In der Tat wird gerade eine Ablenkungsdiskussion geführt wegen der "Nafris". Vielleicht weil es phonetisch so ähnlich klingt wie das diffamierende Wort 'Nazis'? Könnte sein. Wehe, man stellt "Flüchtlinge"(???) unter Generalverdacht. Das darf man straffrei hingegen schon mit Deutschen tun, die bereits länger hier leben und am Aufwachen für die kaschierte Wahrheit sind, denn alle nicht p.c. konformen Deutschen werden ja gern sogleich in die Nazi-Schublade gesteckt oder als "populistisch", ersatzweise noch als "Reichsbürger" verschrien. Doch auch diese Generaldiffamierung ist nur ein Ablenkungsmanöver. In Wahrheit sind die echten Nazis noch immer am Ruder: Linksfaschisten, getarnt als "Antifa" und anderes Gesockse wie von einer bestimmten A.A.-Stiftung haben da sehr viel von abbekommen, was sie zur Schau tragen. Mit A.A. kann man ja so manches assoziieren, da sind dem Leser in seiner Phantasie keine Grenzen gesetzt - Assoziationen sind allerdings nicht nur rein zufälliger Natur. Eine wirkliche Entnazifizierung hat faktisch genauso wenig stattgefunden, wie daß Deutschland seit 1990 angeblich "wiedervereint" worden sei. Das wäre ja das allerschlechteste Ergebnis, was Deutschland im Hinblick darauf je passieren konnte. Mit so einem unsäglichen Hosenanzug und einem Obergauckler am Ruder mal erst recht - was sollte daraus Gutes erwachsen? Sieht man ja. Nun - Letzterer dankt ja bald ab, immerhin. Aber ob er deswegen so ganz von der Bildfläche verschwinden wird, nur weil er die bisherige Funktion nicht mehr innehaben wird, ist fraglich.
 
Die dem deutschen Volke falsch Gesinnten der p.c. Regierung sind auch nie zufrieden, keiner kann es ihnen offenbar recht machen: Silvester 2015 war die Polizei überfordert und zu lasch auf dem Kölner Domplatz, das wollten sie sich nun an Silvester 2016 nicht wieder nachsagen lassen und ihre Hausaufgaben als gemacht präsentieren. Offenbar war das gewaltige Aufgebot tatsächlich auch geboten, denn was haben 1000e Afrikaner hier zu Silvester zu suchen, daß sie extra so weit im Pulk anreisen, um nach Vorbild 2015 gezielt Jagd auf Frauen zu machen oder wie? Sie betrachten das weibliche Geschlecht offensichtlich als Freiwild im ach so liberalen Deutschland, wo selbst Intensivtäter (jedenfalls diejenigen mit Migrationshintergrund) mit billigen Bewährungsstrafen davonkommen und eine überaus lasche Abschiebepraxis gehandhabt wird. Ja, solches spricht sich unter den Nafris schon herum, denn Smartphones haben sie ja alle soweit und sind bestens informiert. Schon seltsam, wie das in dem armen Busch alles finanziert werden kann, da es doch vielfach an Grundnahrungsmitteln fehlt - von DENEN selbst kann das doch wohl kaum finanziert worden sein. Da steckt demnach eine Drahtzieherorganisation dahinter - ich vermute mal die gleiche Adresse, die auch den IS-Terror in der Welt finanziert und die Terrorrabauken mit logistischem Gerät ausstattet. Von nichts kommt eben nichts. Nur hören Sie DAVON natürlich nichts in der täglichen LÜGENSCHAU - klar. Ohne das massive Polizeiaufgebot - schlimm genug, daß so etwas überhaupt nötig ist, das war früher in Deutschland so noch nicht der Fall, oder irre ich mich? - wäre es in der Tat wiederum zu massiven Ausschreitungen gekommen, wahrscheinlich noch deutlich schlimmer als ein Jahr zuvor.
 
Das Erste sendete gestern statt objektiv-sachlicher nachrichten-Berichterstattung zur besten Sendezeit und ohne eigentlich zu erwartenden FSK16-Hinweis wie sonst üblich bei solcherlei Filmen der härteren Gangart einen beachtlich hochaktuellen, mit politischer Relevanz gerade hinsichtlich Berlin angelegten Spielfilm (Spuren der Rache, Zweiteiler), der in erschreckender Brutalität vermittelte, wie "Nafris" nunmal in ihrem ethnischen Selbstverständnis ticken und handeln, nämlich so gar nicht europäisch: Bombenterror in Berlin, Massaker in Tanger, BND und BKA offenbar irgendwo mit von der Partie - interessanter Plot. Der 2. Teil am Mittwochabend verspricht noch weitere unerwartete Wendungen, nichts ist da mal vorhersehbar. Solches kann doch alles kein Zufall sein? SIE zeigen uns indirekt und bisweilen sogar sehr direkt schon sehr wohl, was sie vorhaben ... so macht es Hollywood ja auch: Konditionierung und auf Linie bringen sollende Hirnwäsche als "Unterhaltung", mit Mord und Totschlag im rasanten Sekundentakt. Und da sind wir schon wieder bei derselben Adresse, wer daran wohl ein spezielles Interesse hat, Sie wissen schon ... Und was der Mensch sät, wird er ernten, d.h. in großer Vielfalt (quantitativ wie qualitativ).
 
 



»Sie bereiten etwas vor«!

Eva Herman