LIEBE ist die am höchsten schwingende, stärkste KRAFT des Universums, sie birgt in sich unbegrenzte MACHT:

LIEBE ist MACHT, die niemals missbraucht werden kann,

weil sie Missbrauch nicht kennt, nur LIEBT,

und Niemandem schaden würde.

Sie kennt keine Angst,

keinen Zweifel.

Sie kennt die Angst und auch die kleinen Ängste nicht. Sie hält nicht fest, sondern nimmt BEDINGUNGSLOS an und lässt gleichzeitig BEDINGUNGSLOS los.

Die Lieblosigkeit und Missachtung der Göttlichen Gebote sind DIE URSACHE dessen ,was auf diesem Planeten geschieht und deren Veröffentlichungen uns auf diesem Blog immer wieder vor Augen geführt werden.

Dienstag, 28. Februar 2017

Betreff: Pfaffengeschwätz


Also, was dieser Pfaffe (s. Link unten) von sich gibt, da würde ich schon sagen, der hat doch nicht mehr alle Latten am Zaun! Zu solch perversen Ansichten des Spießumdrehens wider alle Vernunft (oder den tierischen Ernst?) führt es, wenn einem der Virus des Gutmenschendaseins oder auch der Meßwein dermaßen zu Kopfe gestiegen ist, was zu totalem Realitätsverlust führt - und zwar zu einem genozidalen, das eigene Volk betreffend, noch dazu. Wenn der das wirklich ernst meinen sollte, was ich befürchte.

Lesen Sie auch die Kommentare dazu.
Eine "Preussin" bringt es auf den Punkt und zitiert Stellen aus dem Buch des Jesus Sirach, einem Buch der sog. Apokryphen, die nicht in jeder Bibel in den Kanon aufgenommen worden sind. Warum wohl? Dort, wo sie mit aufgenommen wurden, sind sie zwischen dem A.T und dem N.T. angesiedelt.

Zitat:
 Die Bibel – Jesus Sirach:
Warnung vor Fremden
29 Nimm nicht jeden bei dir auf; denn die Welt ist voller List und Tücke.
30 Ein Rebhuhn als Lockvogel im Korb – so ist das Herz des Hochmütigen, er lauert wie ein Späher auf deinen Untergang.
31 Denn was er Gutes sieht, deutet er aufs Schlimmste, und den Allerbesten sagt er das Schändlichste nach.
32 Aus einem Funken macht er ein großes Feuer, und der Frevler lässt nicht ab, bis Blut fließt.
33 Hüte dich vor dem Übeltäter – er hat nichts Gutes im Sinn –, dass er dir nicht ewige Schande anhänge.
34 Nimmst du einen Fremden bei dir auf, so wird er dir Unruhe bringen und dich in deinem eignen Haus zum Fremden machen. 
Zitat-Ende

Genau so ist es - ein weiser Rat, für jeden noch vernünftig denken könnenden Menschen intuitiv leicht nachvollziehbar.