LIEBE ist die am höchsten schwingende, stärkste KRAFT des Universums, sie birgt in sich unbegrenzte MACHT:

LIEBE ist MACHT, die niemals missbraucht werden kann,

weil sie Missbrauch nicht kennt, nur LIEBT,

und Niemandem schaden würde.

Sie kennt keine Angst,

keinen Zweifel.

Sie kennt die Angst und auch die kleinen Ängste nicht. Sie hält nicht fest, sondern nimmt BEDINGUNGSLOS an und lässt gleichzeitig BEDINGUNGSLOS los.

Die Lieblosigkeit und Missachtung der Göttlichen Gebote sind DIE URSACHE dessen ,was auf diesem Planeten geschieht und deren Veröffentlichungen uns auf diesem Blog immer wieder vor Augen geführt werden.

Freitag, 24. Februar 2017

Sag ich ja auch immer: der Rumpelstilzcheneffekt greift. Das ist die Ironie des Schicksals. Das Einknicken Höckes ist allerdings schon erbärmlich - ein H. Mahler oder eine Frau Haverbeck zeigen da ganz anderes Rückgrat, der Wahrheit verpflichtet. Das zeigt letztlich, daß die AfD eben auch nur "Systempartei" ist, nur mit einer anderen Farbe ausgestattet. Das täuscht. Zwar schon viel Gutes dabei, aber auch noch nicht perfekt.


 
Internationale Pressestimmen zu unserer Veranstaltung am 11. Februar in Dresden
 
Wie ein paar kurze Sätze - wenn sie schonungslos aufs Treffen angelegt sind - doch für Aufruhr sorgen können, auch in der internationalen Presse. Eine solche Außenwirkung bedeutet weit mehr als die unmittelbare Teilnehmerzahl bei unserer Versammlung am 11. Februar in Dresden. Denn bei dem, was mit der provozierten Presseberichterstattung erreicht wird, wie man sieht sogar international, da geht es um viele Hunderttausende, die erreicht und aufmerksam gemacht werden.
In einer Zeit der Nachrichtenüberflutung durch das Internet und die Medien wird nichts mehr wahrgenommen, das sich nicht als "skandalös" und absolut "politisch unkorrekt" abhebt vom Einheitsgewäsch und weichgespülten Geschwätz. (Wobei man dann aber nach Gesagtem nicht mit erbärmlicher Feigheit einknicken und als sich entschuldigend windender Wurm im Staube kriechen darf, wie jetzt wieder Bernd Höcke und so viele andere vor ihm.) 
Das Rumpelstilzchen muß beim Namen genannt werden - und genau dies geschah am 11. Februar 2017 in Dresden! - Wie die Rumpelstilzchen-Reaktion beweist. Und wenn endlich nur mehr Deutsche den Mut finden, das Rumpelstilzchen beim Namen zu nennen, dann muß sich dieses selbst entzweireißen!
 
Polnische Reaktion auf unsere Dresden-Veranstaltung:
 
 
Aus der türkischen Presse:
 
 
Aus Venezuela:
 
 
In Englisch:
 
 
Und sogar in Indonesien(!) hat man mitbekommen, wie Rumpelstilzchen in Aufruhr versetzt wurde:
 
 
Keine Angst, kein Zusammenzucken vor der "politischen Korrektheit", keine erbärmliche "Höcke-Feigheit", kein Einknicken und vor allem: kein Blatt vor den Mund genommen - wir sind auf dem richtigen Weg.
 
Die Wahrheit furchtlos ausgesprochen - und das Rumpelstilzchen wird sich zerreißen müssen!
 
Mit herzlichem Heilsgruß!
 
G. Ittner