LIEBE ist die am höchsten schwingende, stärkste KRAFT des Universums, sie birgt in sich unbegrenzte MACHT:

LIEBE ist MACHT, die niemals missbraucht werden kann,

weil sie Missbrauch nicht kennt, nur LIEBT,

und Niemandem schaden würde.

Sie kennt keine Angst,

keinen Zweifel.

Sie kennt die Angst und auch die kleinen Ängste nicht. Sie hält nicht fest, sondern nimmt BEDINGUNGSLOS an und lässt gleichzeitig BEDINGUNGSLOS los.

Die Lieblosigkeit und Missachtung der Göttlichen Gebote sind DIE URSACHE dessen ,was auf diesem Planeten geschieht und deren Veröffentlichungen uns auf diesem Blog immer wieder vor Augen geführt werden.

Samstag, 3. Juni 2017

Putin zum Klimaabkommen und Trump: "Don’t worry, be happy! Komischerweise immer noch kalt"

RT Deutsch
2017-06-02 15:25:00
Der russische Präsident Wladimir Putin hat zum ersten Mal seine Stellung zum Ausstieg der USA aus dem Klimaschutzabkommen genommen. Er rief alle beteiligten Parteien auf, Ruhe zu bewahren. Anschließend brachte er auch das schlechte Wetter in Russland ins Gespräch.

Kommentar: Dabei hob er hervor dass es in Russland irgenwie nicht so warm ist und es sogar geschneit hat. Putin äußert sich nicht zum ersten Mal zurecht kritisch über die vom Menschen verursachte Klimaerwärmung.


593169e6c36188af3e8b45ce.jpg

Auf der Plenarsitzung des Petersburger Wirtschaftsforums sagte der Präsident, dass die Panik um die Entscheidung Trumps über alle Maßen aufgebauscht worden ist, und bekundete seine Hoffnung auf eine gemeinsame Lösung zum Pariser Klimaabkommen, solange es noch nicht gültig ist. "Das Abkommen ist noch nicht einmal in Kraft getreten, es muss 2021 geschehen. So haben wir noch Zeit. Wenn wir alle konstruktiv arbeiten, können wir noch etwas vereinbaren. Don’t worry, be happy!", sagte Putin.

Auf Sott.net ansehen

Der Staatchef fügte hinzu, dass er es nicht für nötig hält, den US-Präsidenten Donald Trump wegen des Ausstiegs aus dem Abkommen zu verurteilen. "Präsident Obama hat eine entsprechende Entscheidung getroffen - vielleicht glaubt der amtierende Präsident, dass sie nicht komplett durchdacht war? Vielleicht glaubt er nicht, über entsprechende Ressourcen zu verfügen? Das alles soll glündlicher überprüft werden", so der Staatschef ferner.
Comment
---
Puppenspieler
RT Deutsch
2017-06-02 15:22:00
An der Plenarsitzung des 21. Internationalen Wirtschaftsforums in St. Petersburg unter dem Motto "Auf der Suche nach der Balance in der globalen Wirtschaft" nahmen das russische Staatsoberhaupt Wladimir Putin, Indiens Ministerpräsident Narendra Modi, Österreichs Bundeskanzler Christian Kern und Moldawiens Präsident Igor Dodon teil.

5931725ec46188fc158b462c.jpg

"In der Welt gibt es nicht so viele Länder, die das Privileg der Souveränität genießen. Ich will keinen beleidigen, aber was Frau Merkel [in ihrer Bierzeltrede] gesagt hat, ist Ausdruck eines Unmuts über eine beschränkte Souveränität, der sich seit langem angestaut hat", erklärte Wladimir Putin zu den jüngsten Spannungen zwischen der Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem US-Präsidenten Donald Trump. "Ich beteuere es Ihnen, was auch immer sie darauf antwortet", bemerkte er.
Im Rahmen der militärisch-politischen Bündnisse ist sie ganz offiziell eingeschränkt. Dort ist festgelegt, was erlaubt ist und was nicht. Und in der Praxis ist es noch härter. Man darf nichts tun, was nicht erlaubt ist. Wer erlaubt es? Die Führung! Wo ist die Führung? Sie ist weit weg",
begründete Putin seinen Standpunkt zur Äußerung der Bundeskanzlerin.

Kommentar: Damit meint er die psychopathischen Elite aus den USA.


"Ich wiederhole es, in der Welt gibt es nicht so viele Staaten, die ihre Souveränität behalten. Und Russland legt viel Wert auf die seine", sagte er abschließend.