LIEBE ist die am höchsten schwingende, stärkste KRAFT des Universums, sie birgt in sich unbegrenzte MACHT:

LIEBE ist MACHT, die niemals missbraucht werden kann,

weil sie Missbrauch nicht kennt, nur LIEBT,

und Niemandem schaden würde.

Sie kennt keine Angst,

keinen Zweifel.

Sie kennt die Angst und auch die kleinen Ängste nicht. Sie hält nicht fest, sondern nimmt BEDINGUNGSLOS an und lässt gleichzeitig BEDINGUNGSLOS los.

Die Lieblosigkeit und Missachtung der Göttlichen Gebote sind DIE URSACHE dessen ,was auf diesem Planeten geschieht und deren Veröffentlichungen uns auf diesem Blog immer wieder vor Augen geführt werden.

Mittwoch, 19. Juli 2017

Aus deiner aktuellen, wieder umfangreichen Sammlung möchte ich hier beispielhaft lediglich 3 Verweise extrahieren:



Trump in einer flammenden Rede in Polen an den Westen: Kämpft um Euer Überleben! – https://brd-schwindel.org/trump-in-einer-flammenden-rede-in-polen-an-den-westen-kaempft-um-euer-ueberleben/
Das Leiden der Henker – Warum die Todesstrafe mörderisch ist – https://lupocattivoblog.com/2017/07/17/das-leiden-der-henker-warum-die-todesstrafe-moerderisch-ist/
Insofern sich hier bei den Verfechtern der Todesstrafe immer wieder auf das A.T. bezogen wird ("Auge um Auge, Zahn um Zahn"), befindet man sich noch im Judenfanatismus in der Zeit vor Jesus Christus; ja sollte denn Christus etwa umsonst gestorben und auferstanden sein? Denn Er war in Seiner Bergpredigt ausdrücklich dieser alten Regel mit einem deutlichen ABER entgegengetreten und hatte die Feindesliebe und Vergebung proklamiert, natürlich sehr wohl mit Zurechtweisung eines Gesetzesübertreters und Übeltäters durch eine angemessene Strafe, nicht jedoch mit der Erlaubnis zur Todesstrafe. Zu richten, ggf. mit Ausblasen des Lebensodem, obliegt nur Gott - ER wird richten. (s. Mt 5, 21-48)  Und in der Tat warten die Juden ja heute noch auf ihren Messias - den sie ausdrücklich nicht in Jesus Christus sehen und akzeptieren wollen.

Wer immer tötet, auch in vermeintlicher Ausübung des "Willen Gottes"(?) als exekutiver Vollstrecker, belastet sein eigenes Karma schon allein deshalb ungemein negativ. Die Geister der Getöteten werden ihn noch verfolgen und ihm große seelische Unruhe bereiten - hüben wie drüben, insbesondere im Fall von Fehlurteilen und Rechtswillkür. Jesus sagte nicht umsonst, daß wer das Schwert nehme, daß derjenige durch das Schwert umkommen werde. Auch und gerade, wenn es sich dabei um den Scharfrichter handelt.
Fox-News-Moderator weist US-Senator zurecht: „Die Russen bestrafen, weil sie RT haben?“ – https://deutsch.rt.com/nordamerika/54208-russen-bestrafen-weil-sie-rt-haben/
Hier auch die Leserkommentare lesen.





...und ein Haufen Stöcke ergibt ein wärmendes Feuer.
 
Vorzügliche Grüße, lieber Lothar!
Thomas