LIEBE ist die am höchsten schwingende, stärkste KRAFT des Universums, sie birgt in sich unbegrenzte MACHT:

LIEBE ist MACHT, die niemals missbraucht werden kann,

weil sie Missbrauch nicht kennt, nur LIEBT,

und Niemandem schaden würde.

Sie kennt keine Angst,

keinen Zweifel.

Sie kennt die Angst und auch die kleinen Ängste nicht. Sie hält nicht fest, sondern nimmt BEDINGUNGSLOS an und lässt gleichzeitig BEDINGUNGSLOS los.

Die Lieblosigkeit und Missachtung der Göttlichen Gebote sind DIE URSACHE dessen ,was auf diesem Planeten geschieht und deren Veröffentlichungen uns auf diesem Blog immer wieder vor Augen geführt werden.

Sonntag, 6. August 2017

Grüße in Dankbarkeit an den deutschen Außenminister Sigmar Gabriel



Hallo liebe Barbara,
Deinem Dank an den super-intelligenten Herrn Gabriel möchte ich mich ausdrücklich anschließen.
Deutschland sollte sich glücklich schätzen, dass dieser kluge Mann sich zum Außenminister gepusht hat.
Er wird bestimmt unser Ansehen in der ganzen Welt vergrößern. Und auch ich durfte dazu lernen!

Stell Dir das bloß vor: Bislang hatte ich das Vorurteil, Gabriel sei nur ein widerlicher, voll gefressener Parasit.
Du hast mir die Augen geöffnet! Was für ein toller, weitsichtiger Mensch, dieser Herr Gabriel!

Dir danke ich für Deine Sicht und grüße Dich!
Wolf
Barbara Berger

An: sigmar.gabriel <sigmar.gabriel@bundestag.de>
Verschickt: Fr, 4. Aug 2017 18:51
Betreff: Grüße in Dankbarkeit
Werter Herr Gabriel,

ja, Sie sind zwar ein Nachgeborener und haben weder den Krieg noch die Nachkriegszeit erlebt, doch Sie haben völlig Recht: Die Türken haben Deutschland wieder aufgebaut.

Nach dem Krieg hockten wir, die Einheimischen und die Flüchtlinge aus dem deutschen Osten,gemeinsam auf den Ruinen, jammerten, drehten Däumchen und warteten auf die Hilfe der Türken. Schließlich waren wir fast alle böse Nazis, wie Sie es nach dem Tode Ihres schlesischen Vaters auch über diesen offiziell bekannt gegeben haben. Die meisten Nazi-Väter waren allerdings entweder in Gefangenschaft oder gefallen, so dass die einsamen Nazi-Frauen mit ihren Kindern hilflos herumirrten. Wir Kinder hatten natürlich auch keinen Unterricht, sondern trieben uns auf den Ruinen herum. Wir lebten vom Betteln und Stehlen, - wirklich eine verkommene Generation.

Gut, daß es damals, als Sie geboren wurden, bereits anders war. Die Kinder Ihres Jahrgangs konnten sich schon wieder satt essen, wurden gehegt, gepflegt und gepampert. Sie konnten sogar studieren und, falls sie nicht durch die Examen flogen, Lehrer werden. Allerdings hatten sie schrecklich strenge Nazi-Eltern.

Diesen Aufschwung hatten wir Deutschen den Türken zu verdanken, die endlich mit ihrem Wissen und Können, ihrem Fleiß und ihrer Gewissenhaftigkeit zu uns kamen und unser Land wieder aufbauten. Nun kommen stetig Tausende neue Musel-Männer zu uns, unser „Welcome“ schleicht ihnen hinterher. So werden wir, das dumme und faule deutsche Pack, endlich bereichert.
Danke, Herr Minister Gabriel, dass Sie diese Situation so gut durchschaut haben.

Hochachtungsvoll,
Barbara Berger                                                      August 2017